Kateryna Titova

„Sie ist eine Revoluzzerin: technisch brillant, gegen den Strich gebürstet; kein Punk der Klassik, aber auch nicht ganz die feine Dame. Eine Künstlerin, die Geschichte mit den Händen erzählt“, schrieb der MDR anlässlich der Veröffentlichung der Debüt-CD Kateryna Titovas mit Werken von Rachmaninow (Sony Classical, 2009).

Kateryna Titova

„Sie ist eine Revoluzzerin: technisch brillant, gegen den Strich gebürstet; kein Punk der Klassik, aber auch nicht ganz die feine Dame. Eine Künstlerin, die Geschichte mit den Händen erzählt“, schrieb der MDR anlässlich der Veröffentlichung der Debüt-CD Kateryna Titovas mit Werken von Rachmaninow (Sony Classical, 2009).

MAGIE DER VIRTUOSITÄT

Kateryna wurde 1983 in der Ukraine geboren und wuchs in Russland auf. Seit sie 5 Jahre alt ist, spielt sie Klavier. Sie studierte in Charkow und Moskau, in Münster und Dresden, Manchester und Bologna. Nach einem langen Umweg und vielen Zwischenstationen landete sie schließlich in Deutschland, wo sie heute mit ihrer Familie zuhause ist.

Kateryna Titova wurde bei zwanzig internationalen Klavierwettbewerben mit einem ersten oder zweiten Preis ausgezeichnet, z.B. 2002 beim Alicia de Larrocha-Wettbewerb Andorra, 2004 beim Int. Russian Music Piano Competition im kalifornischen San José, 2005 beim Int. Rubinstein Piano Competition in Dresden sowie 2008 beim James Mottram Int. Piano Competition in Manchester und 2013 beim Int. Piano Competition „Spanish Composers“ in Madrid.

Video

„Fantasie“, sagt Titova, „ist nur uns Menschen gegeben. Die Fähigkeit, Bilder im Geist zu erschaffen, die es so in der Wirklichkeit nicht gibt.“

Als Solistin und Kammermusikerin trat Kateryna Titova in ganz Europa, Russland, der Ukraine und in den USA auf, mit Orchestern wie dem Netherlands Symphony Orchestra, dem Moscow Symphony Orchestra, dem Wiener Kammerorchester, der Philharmonie der Nationen oder den Prager Philharmonikern unter der Leitung von Maxim Vengerov. Konzerte brachten sie u.a. zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, zum Kissinger Sommer und zum Int. Music Festival im portugiesischen Viana do Castello, in die Semperoper Dresden und die Laeiszhalle Hamburg, ins Konzerthaus Wien, die Lesinsky Hall Zagreb und die Bridgewater Hall in Manchester.

PLEASE SELECT YOUR LANGUAGE

0   Instrument(e) im Vergleich

Privia

Privia

Zur privia Serie
CELVIANO Grand Hybrid

CELVIANO Grand Hybrid

Zur grandhybrid Serie
Celviano

Celviano

Zur celviano Serie
Mini

Mini

Zur mini Serie

Hier können Sie Instrumente für einen Vergleich auswählen.

###comparison_layer_select_###